Über uns

Trendsportart hält Einzug im Mostviertel:

 

Stadt Haag geht innovative Wege im Sport, als erste Gemeinde im Mostviertel wurde ein Beachtennis Court zu Verfügung gestellt, samt Schlägern & Bällen zum Ausprobieren dieser neuen Sportart, damit nimmt Haag mit eine Vorreiterrolle im österreichischen Beachsport ein.

Sportstadträtin Margit Gugler und BeachTennis Sektionsleiter Michael Selinger ein ambitioniertes zukunftsträchtiges Paket schnüren.

 

Beachtennis? ==>

Das lässt sich spielen wie eine Mischung aus Beachvolleyball, Tennis und Badminton. Mit einem Schläger der von der Größe einem Kindertennisschläger ähnelt, jedoch kein Netz sondern eine Oberfläche aus Carbon hat, befördert man den Ball der aussieht wie ein Tennisball jedoch etwas weicher ist, über ein auf 1,70 Meter heruntergesetztes Netz am Beachvolleyballplatz.

 

Von Italien aus hat diese neue Sportart vor einigen Jahren den Siegeszug um die Welt angetreten, besonders populär in Italien, Südamerika und der Karibik. Einige wenige Beachtennisspieler gibt es auch bereits in Österreich. Auch in ganz Europa finden im Sommer Turnier statt, in Österreich gibt es schon das eine oder andere Turnier rund um Wien, bald auch in Haag?

 

Mehr infos dazu auf:

https://www.facebook.com/BeachtennisHaag

und http://beachtennisaustria.at/

 

 Auf los geht´s los, willst Du in  Stadt Haag Beachtennis ausprobieren? Einfach los starten, der Centercourt wartet!

Schläger und Bälle gibt es beim Bademeister im Freibad und bei der Beachvolleyballanlage zum ausborgen.

Der Bademeister unterstützt auch gerne um das Netz auf 1,70m zu senken.

 

BeachTennis ist nicht nur Sport am Strand, es ist viel mehr! Beach Tennis ist Leistungs- und Freizeitsport, Athletik und Dynamik - und das alles in einem entspannten und lockeren Umfeld. Sportler finden hier eine ideale Kombination von Action und Urlaubsfeeling,  Zuschauer werden bestens unterhalten.

 

BeachTennis hat seine Ursprünge in Italien, genauer an der italienischen Adriaküste. Im Gebiet um Ravenna wurden die ersten Beachfelder gebaut. Dort stieg die Begeisterung für diesen Sport rasant und auch heute noch kommen die besten Spieler aus Italien.
In Deutschland und Österreich wird BeachTennis bereits seit einigen Jahren unter dem Dach des DTB, bzw ÖTB ausgeübt, es werden regelmäßig Deutsche  und Österreichische Meisterschaften ausgetragen.

Das Feld
Das Feld ist beim Doppel 16 Meter lang und 8 Meter breit. (Im Einzel 4,5 Meter breit)

Bälle und Schläger
Gespielt wird mit sog. Paddle-Schlägern (ohne Saiten) und handelsübliche Methodikbälle (Stage 2).

Das Netz
Das Netz hat eine Höhe von 1,70 Meter.

Zählweise
Es wird gezählt wie beim Tennis. Die No-Ad-Regel findet permanent Anwendung (nach dem Einstand entscheidet der nächste Ball über den Spielausgang). 
Es gibt keinen zweiten Aufschlag, bei Netzberührung nach dem Aufschlag wird das Spiel ohne Unterbrechung fortgesetzt.